TICKETS

+43 676 / 724 49 49

(Mo-Fr 17:00-20:00, An Spieltagen von 14:00 - 19:00 Uhr)

karten(at)sellawie.at

Informationen & Online Reservierung

 

 

 

SPIELORT
Kellergewölbe Schloss Ennsegg

Schlossgasse 4

4470 Enns

Details & Karte

 

Nibelungensage Teil 2 - Kriemhilds Rache

Musikabenteuer von
Herbert Walzl (Buch, Liedtexte)
Wiff Enzenhofer (Musik, Komposition)

INHALT:
Der zweite Teil der Nibelungensage ist ein Show-down bis zum bitteren Ende.
Jahrelang trauert Kriemhild um Ihren geliebten Helden Siegfried. Einsam lebt sie im Kloster von Lorsch. Mit dem Nibelungenschatz, Siegfrieds Morgengabe, heuert sie heimlich Söldner und Verbündete an um ihre Macht zu stärken. Hagen erkennt die Absicht, raubt ihr den Schatz und versenkt ihn im Rhein.
Am Hof der Burgunder erscheint Markgraf Rüdiger von Bechelaren als Brautwerber für den mächtigen Hunnenkönig Etzel. Kriemhild lehnt zunächst empört ab, erkennt jedoch ihre künftige Macht als Königin der Hunnen. Mit Rüdigers Schwur, jeden zu bestrafen, der ihr Leid zufügt, willigt sie in die Ehe ein. In Enns wird mit einem großen Fest die Burgunderbraut dem Hunnenkönig zugeführt.
Jahre später lädt Kriemhild die Burgunder als Gäste an den Hunnenhof. Die Burgunderkönige zeigen sich erfreut und deuten die Botschaft, ihre Schwester sehnt nach Frieden und Versöhnung. Nur Hagen misstraut der Einladung wissend Kriemhild kann den Mord an Siegfried nie vergeben und vergessen. Geister aus der Anderswelt prophezeien ihm, kein Burgunder wird je aus dem Hunnenland zurückkehren.
Mit großer Gefolgschaft erreichen die Burgunder das Hunnenland, wo Kriemhild ihre unveränderte Trauer zeigt. Gleich beim Empfang verlangt sie die Rückgabe des Nibelungenschatzes. Hagen, der Mörder, verhöhnt sie und Kriemhilds Hass steigert sich dadurch zu gnadenloser Rache. Nun fordert sie die Treueschwüre von Rüdiger und König Etzel. Ein erbitterter Kampf um die Nibelungentreue zwingt die Burgunder, Freunde wie Feinde zu vernichten. Der Untergang beider Völker durch die Rache einer Frau scheint besiegelt. In einem gewaltigen Schlussbild, lässt Herbert Walzl als Autor und Regisseur nach allen Grausamkeiten die Ahnung einer friedvollen Zukunft entstehen.

SPIELTERMINE:

04.04.2013 - 20:00 - AUSVERKAUFT

05.04.2013 - 20:00 (Fr.) - AUSVERKAUFT

06.04.2013 - 17:00 (Sa.) - AUSVERKAUFT

12.04.2013 - 20:00 (Freitag)
13.04.2013 - 20:00 (Samstag)
14.04.2013 - 17:00 (Sonntag)

19.04.2013 - 20:00 (Freitag)
20.04.2013 - 20:00 (Samstag)
21.04.2013 - 17:00 (Sonntag)

26.04.2013 - 20:00 (Freitag)
27.04.2013 - 20:00 (Samstag)
28.04.2013 - 17:00 (Sonntag)

03.05.2013 - 20:00 (Freitag)
04.05.2013 - 20:00 (Samstag)
05.05.2013 - 17:00 (Sonntag)

10.05.2013 - 20:00 (Freitag)
11.05.2013 - 20:00 (Samstag)
12.05.2013 - 17:00 (DERNIERE)

 

DARSTELLER:

Bänkelsänger, Dankwart - Sebastian Brummer
König Etzel - Gerhard Becker
Gunther - Mario Bramberger
Kriemhild - Julia Frisch
Edelgunde, Nixe 2, Volk - Laura Enzenhofer
Gernot - Wolfgang Starzer
Giselher - Marcel-Philip Kraml
Ute, Werbel, Krieger, Recke 2, Nixe 3 - Petra Kamptner
Hagen von Tronje - Thomas Zimmermann
Gotelind, Recke 4, Krieger, Statue 1 - Gabriele Gutjahr
Gudrun, Nixe 1, Statue 2 - Barbara Hell
Dietrich von Bern, Kaplan, Recke 1 - Andreas Haberlander
Fährmann, Hildebrand - Andreas Pils
Ortlieb - Laura Fragner
Rüdiger von Bechelaren - Franz Leithenmayr
Schwemel, Krieger, Recke 3 - Joy Mader
Blödelin, Krieger, Koch, Statue 4 - Doris Linninger
Stian, Mundschenk, Statue 3 - Sebastian Stec

 

BAND:

Piano, Keyboard, Gitarre, Dulcimer, musikalische Leitung - Wiff Enzenhofer

E-Gitarre, Akkustik-Gitarre, Violine - Florian Wöss

E-Bass, Contrabass - Dietmar Hollinetz

Schlagzeug, Percussion, Effekte - René Pichler

 

KREATIVTEAM:

Regie - Herbert Walzl
Regieassistenz -Eva Hammer, Lisa Schön
Musikal. Einstudierung - Rotraud Söllinger-Letzbor
Choreographie - Katharina Wögerer, Martina Holzweber van Tijn
Kostüme - Natascha Wöss
Maske - Erika Tischberger
Requisiten - Petra Kamptner
Lichtdesign - Herbert Walzl, Thomas Zimmermann
Lichttecknik - Markus Siegl
Tontechnik - Dominik Siegl
Werbung & Layout - Marcel-Philip Kraml
Bühnenkonzept - Herbert Walzl
Bühnenbild - Herbert Walzl
Produktionsleitung - Eva Hammer
Abendspielleitung - Klaus Kamptner, Herbert Walzl
Abendkassa - Ingeborg Baumgartner, Leopoldine Hainthaler
Ausschank - Martina Giese